Fiberglas und Polycristalit
Sonderentwicklungen

Bei den meisten Airport Projekten waren die Gepaeckförderanlagen eine extra Ausschreibung, weil es dafür schon sehr lange Firmen gab die solche Gepaeckfoerderanlagen nicht nur fuer Air-ports sondern in der allgemeinen Industrieland-schaft herstellen und liefern.Counter wurden früher von Schreinereien und Innenausbaubetrieben aus Holz gefertigt, bis ich 170/71 mit den Architekten am Flughafen Frankfurt Fiberglas Counter eingeführt habe. Als jedoch die Gepaeckwaagen von der mechanichen waegetechnik auf elektronisches wiegen umgestellt wurde, hatte ich sogleich eine Idee auch die Foerderbaender und Waagen aus Fiberglas oder Polycristalit herzustellen und diese im Counter Design mit anzubieten. Das erste Projekt, bei dem dies klappte, war St. Petersburg in Russland. Hier wurde mir uebertragen, Die, Counter, Gepaeckfoerderung Waegetechnik zu liefern. Das obere grosse Bild zeigt das Gepaeckfoerderband. Das herausragende Kabel wird an den numerischen Gewichtsausgabemo-nitorangeschlossen. Die Counterfront erhaelt so ein homogenes Erscheinungsbild.

Die Rundtheke darunter war eine Sonderentwick-lung für ein Buerohaus in Bonn und in den 60er Jahren nur ein mal hergestellt und geliefert. Aber spaeter in der Airport Zeit wurden viele dieser runden aber auch halbrunde Counter als Informations Counter geliefert.

Hier nebenan ist ein Ende einer Counterreihe zu sehen, mit rechtwinkliger Umlenkung. Das Bild stammt vom Projekt Airport in Sharja, Vereinigte Arabische Emirate.

Dies ist noch einmal eine ca 6 m Ø Counterinselfür den Airport Riyadh Saudi Arabien

Diese Monitorgehaeuse haben wir erstmalig fuer den Flughafen Amsterdam hergestellt und an die Fa. Conrac geliefert. spaeter dann aber noch einmal sehr viele diser Gehaeuse in zweier und vierer Gehaeuse faer den Internationalen Airport in Riyadh, SaudiArabien aber auch wieder ueber dieDeutsche Firma Conrac.

An Flughaefen sowie bei Messegesellschaften wurden Railingelemente gebraucht um Bereiche abzugrenzen. Solche Railings waren üblicherweise aus Edelstahl und wurden mit angeschweissten Flanschen am Boden festgeduebelt. Ich gestaltete Railingelemente in achteckiger Form aus Polycristalit mit einem eingegossenen PVC Rohr von ca 50 mmØ an den Fussenden. passende Rohrstücke wurden mit Diamantbohrern nach Schablone in den Betonfussboden gebohrt, die Roehrstuecke mit schnellbindendem Zement im Boden befestigt, die Railings darueber geschoben und mit seitlichen Madenschrauben angeklemmt.
Auch grosse Pflanzgefaese fuer Baeume haben wir aus Polycristalit gegossen, sowie auch Sitzbaenke Abfallbehaelter und Standascher.Es gibt noch viele Produkte mehr, die sich anbieten aus Polycristalit herzustellen, speziell fuer den anspruchsvollen Innenausbau fuer Oeffentliche Gebaeude.

Hier noch ein anderes Modell fuer Gepaeckfoerder-baender und Gepaeckwaagen. Hier sind auch die
Gehaeuse Teile aus Polycristalit.

Es gibt viel zu tun packen Sie es an:

Ich biete Interessenten gerne meine Beratung und Hilfe an.

Wir bedanken uns fr den Besuch unserer Web Seite. Wolfgang Feierbach

Alle an einer Lizenznahme interessierten Personen oder Firmen werden gebeten sich direkt mit Herrn Wolfgang Feierbach in Verbindung zu setzen. Adresse:

Wolfgang Feierbach, FG Design

Industriestr. 6
63674 Altenstadt Hessen Germany
Tel. Büro: ++49 - 6047 - 1452
Tel Privat: ++49 - 6047 - 4003
Fax:++49 - 6047 - 4432
E-mail: Bitte senden Sie Ihre Mails an diese Adresse